Von Georgien hat man vielleicht schon mal etwas gehört, aber dort gewesen sind nur die wenigsten. Jeder, der gerne reist und fotografiert, sollte dieses Land auf jeden Fall einmal besuchen. Sobald man in Tbilisi aus dem Flugzeug steigt, wird man direkt von einer schönen Stadt und einer anderen Kultur überwältigt. Fährt man nun mit einem Auto oder einem kleinen Bus aus der Stadt raus, gelangt man bald in Gebiete mit wunderschönen Landschaften.

Das Beste für mich in Georgien war unser kleiner 5-tägiger Ausflug in den Kaukasus, für welchen wir erst nach Telawi gefahren sind. Von dort aus kann man mit ausgebildeten Jeep-Fahrern in die Berge des Kaukasus fahren. Man kann den Weg auch selber fahren, dass ist aber nicht sehr empfehlenswert, da es sich um einen ungesicherten Weg handelt, welcher nicht für schwache Nerven ist. Nach einer 6-stündigen Fahrt sind wir am Abend in Shenako angekommen. Hier bezogen wir unsere Unterkunft. Von dort aus kann man Tagestouren durch die faszinierende Landschaft machen. Auch sehr empfehlenswert ist der Ort Kazbegi, welcher auch im Kaukasus liegt, aber etwas größer ist. Von diesem Ort kann man ebenfalls Tages- oder auch Mehrtagestouren unternehmen. Wenn man Glück mit dem Wetter hat, kann man den Kasbek sehen, welcher mit 5047 m der siebent höchste Berg im Kaukasus ist.

Falls ihr ein paar Impressionen aus Georgien sehen wollt, könnt ihr euch gerne die Bilder und ein paar meiner Georgien Videos anschauen :)

Video © Hannes Burgmeister